Veröffentlicht am

Umzug in die Hansestadt Hamburg

Umzug Hamburg

Der Umzug in Hamburg mit oder ohne Umzugsfirma – so gelingt jeder Umzug

Wer beim Umzug in Hamburg unnötigen Stress vermeiden will, braucht nur eine Sache: gute Planung. Einfach gut umziehen ist manchmal eben doch nicht so einfach. Wir unterstützen dich mit hilfreichen Infos, Tipps & Tricks, Links und wenn Sie möchten mit praktischen Umzugsboxen.

Ein Umzug steht an, privat oder beruflich mit der Firma? Innerhalb der schönen Hansestadt Hamburg, in das grüne Hamburger Umland oder direkt rein in die aufregende City?

Dann sind Sie hier genau richtig! Wir geben Tipps & Tricks für den Umzug und helfen mit folgenden Informationen:

Kosten für einen privaten Umzug in Hamburg

Lockangebote im Internet gibt es viele. Ein unverbindliches Angebot könnte beispielsweise so aussehen: ein Transporter mit zwei Möbelpackern für 25 € – klingt zu gut um wahr zu sein? Meistens ist es auch so. Erfahren Sie mehr über “versteckte Zusatzkosten” im Verlauf dieses Artikel.

Die Kosten für einen Umzug bestehen aus mehreren Posten. Im Falle der Beauftragung eines Umzugsunternehmens treten einige Kostenpunkte auf. Um nur einige zu nennen, Arbeitszeit der Möbelpacker, Transporter, Schwerlastenzulage, Stockwerkszuschlag, Demontage/Montage, professionelle Verpackung, Parkraumkosten usw.

Bei einem Umzug ohne Umzugsunternehmen treten Kosten wie der Kauf von Umzugskartons oder die Anmietung etwas preiswerterer Umzugsboxen auf. Hierbei muss beachtet werden, dass die Umzugsboxen zurück gegeben werden müssen, andererseits spart man Zeit bei der Entsorgung. Mehr über den Unterschied von Umzugskartons und Umzugsboxen können Sie unserem Vergleich erfahren.

Was kostet ein Umzug in Hamburg? Als Beispiel nehmen wir eine 40m² Wohnung. Sie haben alles für den Abtransport vorbereitet. Beim einem Umzug innerhalb von Hamburg (25 – 30 km) kostet der Umzug mit einem Transportunternehmen im Schnitt 67 €/h inkl. Mwst, je nach Service. Rechnen Sie mit mindestens 4 bis 6 Stunden. Die Kosten für den Kauf von Umzugskartons liegt bei ca. 2,49€ pro Karton. Der Preis für nachhaltige Umzugsboxen liegt bei 15-20 Cent pro Miettag. Ein schneller Umzug zahlt sich also für Sie aus während gleichzeitig die Umwelt geschont wird.

Tipp: Vereinbaren Sie bei größeren Umzüge mit Umzugsunternehmen unbedingt einen Besichtigungstermin und fordern Sie ein Pauschalangebot. Bei kleineren Wohnungen ist ein Besichtigungstermin nicht zwingend notwendig, vorteilhaft ist es dennoch.

Denken Sie dran: Der Preis ist nicht alles

Klare Aussagen, Termintreue, ein professionelles Auftreten und der richtige Umgang mit Ihren Kostbarkeiten sind mindestens so wichtig wie ein günstiger Preis.

Tipp: Denken Sie bei der Wahl einer Umzugsfirma auch an Ihre Nerven!

Zusatzkosten vermeiden

Nach Ihrem Umzug kostet es auf einmal mehr als besprochen. Anders als geplant kommen plötzlich 4 statt 2 Möbelpackern, generell läuft es nicht wie Sie es sich vorgestellt haben und auch anders als es vereinbart war. Die Kostensteigerung wird Ihnen erst mitgeteilt, wenn die halbe Wohnung bereits im Transporter verstaut ist. So oder ähnlich sehen die Tricks unseriöser Umzugsfirmen aus.

Leider gibt es diese schwarze Schafe in der Umzugsbranche, glücklicherweise arbeitet der Großteil nicht auf diese Art und Weise. Damit Sie nicht über den Tisch gezogen werden, hier einige Tipps:

  1. Vor dem Umzug sollten Sie einen Besichtigungstermin mit dem Umzugsunternehmen vereinbaren. Die Besichtigung sollte für Sie kostenlos sein, professionelle Umzugsfirmen können Ihnen die tatsächlichen Kosten Ihres Umzuges üblicherweise erst nach der Erstbesichtigung Ihrer Wohnung nennen.
  2. Lassen Sie sich ein unverbindliches Angebot für Ihren Umzug nach Hamburg erstellen und besprechen Sie vorab eventuelle Zuschläge wie Stockzuschlag oder Schwermöbelzuschlag.
  3. Klären Sie die Anzahl Möbelpacker und den zeitlichen Ablauf für den Umzug mit der Umzugsfirma ab, erst dann lassen Sie sich einen verbindlichen Kostenvoranschlag erstellen.
  4. Wenn alle Ungereimtheiten geklärt sind, verlangen Sie ein korrigiertes, vollständiges und schriftliches Angebot. Dieses Angebot ist die Rechtsgrundlage für Ihren Auftrag. Mehr als im bestätigten Angebot, dürfen die Unternehmen im Nachgang nicht verlangen.
  5. Sollten danach nicht vereinbarte Kosten verrechnet werden, können Sie sich auf den schriftlichen Auftrag berufen und müssen nicht mehr zahlen, als vorher vereinbart wurde.
Umzug Hamburg

Zusatzkosten können vermieden werden

Es gibt glücklichweise sehr viele professionelle Anbieter auf dem Umzugsmarkt. Nehmen Sie Abstand von Angeboten die Ihnen unseriös oder unprofessionell erscheinen.

Tipp: Vermeiden Sie es, sich nicht notwendige Kosten aufschwatzen zu lassen!

Unseriöse Unternehmen erkennen

Die Anzahl an Unternehmen im Bereich Umzug in Hamburg ist riesig. Die Branche ist in den letzten Jahren stark gewachsen, dies ruft leider auch unseriöse Anbieter auf den Plan, welche ihre unsauberen Geschäfte auf Kosten der meist ahnungslosen Kundschaft führen. Das Kleintransportgewerbe ist in Deutschland ein freies Gewerbe, was heißt, dass jeder über 18 Jahre Ihnen einen Umzugsservice anbieten darf.

Wie kann ich in diesem Umfeld den richtigen Anbieter für mich finden?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten unseriöse Anbieter zu erkennen. Hier einige Tipps wie:

  1. Das Internet bietet heutzutage eine ganz einfache Option sich über ein Unternehmen zu informieren. Prüfen Sie, ob die Umzugsfirma auf verschiedenen bekannten Bewertungsportalen (MyHammer, Google, Werkenntdenbesten, Shopvote etc.) gut bewertet ist. Lesen Sie ruhig einige Rezensionen von Kunden durch und gehen Sie sicher, dass diese aussagekräftig sind.
  2. Bietet der Dienstleister eine Transportversicherung an? Falls nicht ist die Geschichte des günstigen Preis schnell erzählt. In jedem Fall sollten Sie Ihr Vertrauen in ein Umzugsunternehmen legen, welches auch für Beschädigungen haftet.
  3. Kommt das Umzugsunternehmen von seinen Kompetenzen überhaupt in Frage? Stellen Sie sich vor, Sie möchten einen antiken Schrank transportieren, doch das Umzugsunternehmen bietet Ihnen keinen Möbellift für einen sicheren Transport an. Gleichen Sie daher Ihre Anforderungen mit dem Portfolio des Dienstleisters ab.
  4. Kommunikation mit dem Anbieter. Sie sollten sich bei Ihrem Umzugsunternehmen gut aufgehoben fühlen und sich nicht als Ballast fühlen. Eine gute Umzugsplanung basiert auf guter Kommunikation und nicht ausschließlich auf einen günstigen Preis.
  5. Überprüfen Sie die Preispolitik des Anbieters. Verstehen Sie alle Einzelheiten des Anbieters und können Sie genau nachvollziehen was Sie zahlen sollen? Ein guter Anbieter wird versuchen, Ihnen die Kostenpunkte so einfach und genau wie möglich aufzuzeigen. Unseriöse Anbieter können Zusatzkosten in Ihren Angeboten verstecken oder bleiben ungenau.

Ein guter Anbieter ist goldwert

Lassen Sie sich nicht von unseriösen Anbietern blenden. Ein Anbieter sollte Ihnen ein gutes Gefühl vermitteln. Denken Sie daran, Sie geben dem Umzugsunternehmen Ihr Hab und Gut in die Hand.

Tipp: Wer billig kauft, kauft bekanntlich zweimal

Ummeldung – was darf ich nicht vergessen?

Der Umzug war anstregend, Sie möchten am liebsten totmüde ins aufgebaute Bett fallen. Das sollten Sie auch tun, die diversen Ummeldungen können Sie auch am nächsten Tag erledigen. Falls Sie es nicht schon vor Ihrem Umzug erledigt haben.Sie müssen sich am neuen Wohnort anmelden. Die zuständige Behörde hierfür können Sie leicht bei der Stadt Hamburg finden. Sie müssen für die Ummeldung in Hamburg persönlich erscheinen und benötigen ein Anmeldeformular, die Wohnungsgeberbestätigung von Ihrem Vermieter und Sie sollten einen aktuellen Personalausweis mitbringen. Für Kinder sollten Sie zusätzlich die Geburtsurkunde vorzeigen, falls noch kein Ausweis vorhanden ist.Ihren Arbeitgeber müssen Sie ebenfalls über Ihren Umzug informieren. Die Ummeldung müssen Sie diesem unmittelbar anzeigen.Weitere mögliche Anlaufstellen für Ihre Ummeldung:
  1. Post – Sie sollten einen Nachsendeauftrag erstellen, damit Ihre Post auch nach Ihrem Umzug nicht verloren geht
  2. Telefon, TV- & Internetanbieter frühzeitig informieren damit Sie in der neuen Wohnung auch direkt Zugang zum Internet haben
  3. Strom- und Gasanbieter – Der Anbieter braucht die Information um eine Abschlussrechnung für Ihre alte Wohnung erstellen zu können. In Ihrer neuen Wohnung sollten Sie über Vergleichsportale wie Verivox und Check 24 einen günstigen Anbieter wählen
  4. Versicherungen benötigen ebenfalls Ihre neue Adresse
  5. Vergessen Sie nicht Ihr KFZ umzumelden
  6. Kindergarten und Schule ummelden

Frühzeitig Ummelden

Auch wenn es nervt, versuchen Sie sich frühzeitig bei Banken, Arbeitsgeber, Versicherungen und diversen anderen Stellen frühzeitig umzumelden. Wenn Ihr Umzug im vollen Gange ist, haben Sie wenigsten diese Aufgabe vom Tisch.

Tipp: Was du heute kannst besorgen, verschiebe nicht auf Morgen.

Günstig Umziehen und selbst Transporter mieten

Wer es besonders günstig haben möchte, verzichtet auf ein Umzugsunternehmen. Für das kleinere Budget stehen kostengünstigere Varianten zur Verfügung, jedoch ohne Möbelpacker. Freunde und Familie sind dann meistens die erste Anlaufstelle. Die meisten umziehenden Personen haben wahrscheinlich keinen Transporter zur Hand, für den schnellen Umzug sollten Sie sich diesen bei den gängigen Anbietern mieten. Bei diesen Angeboten gilt abzuwägen wie groß der Lieferwagen ausfallen muss.

Falls Sie für Ihre neue Wohnung neue Möbel bestellen, bieten die meisten Möbelhäuser ebenfalls die kurzfristige Miete von Transportern an. Ikea – Das schwedische Möbelhaus bietet Ihnen sowohl einen Stundentarif für 19,99€ als auch einen Tagestarif für 99,99€ (Montag-Donnerstag) bzw. den Wochenendtarif für 139,99€ (Geschäftsschluss Samstag bis Öffnung am Montag. Ikea Family Mitglieder profitieren von einem Rabatt.

Preisdifferenzen machen den Unterschied

Der Vermietungsmarkt für Transporter ist hart umkämpft. Das ist ein großer Vorteil für Sie als Kunde. Vergleichen Sie die verschiedenen Angebote und vergessen Sie nicht die Versicherungsleistungen des Anbieters.

Tipp: Vergleichen lohnt sich, achten Sie auf die Versicherung