Veröffentlicht am

Wie viele Umzugskartons brauche ich?

Wie viele Umzugskartons brauche ich

Wie viele Umzugskartons werden benötigt?

Der neue Mietvertrag ist unterschrieben und sie freuen sich wahnsinnig auf den Einzug. Wäre nicht dieser lästige Umzug im Weg und die Frage: wie viele Umzugskartons brauche ich überhaupt? Dieser Frage gehen wir in diesem Artikel auf den Grund und geben Ihnen Tipps wie Sie die richtige Anzahl herausfinden können. Zudem geben wir Ihnen Kauftipps, damit Sie möglichst günstig und einfach umziehen können.

Die alte Wohnung in Umzugskisten packen und in der neuen Wohnung auspacken. Bevor Sie mit der Besorgung von Umzugskartons beginnen, stellen Sie sich die Frage ob die Miete von Umzugskisten eine günstige Alternative sein kann. Mit der Miete können Sie der Umwelt helfen und ersparen sich eine spätere Entsorgung der Umzugskartons.

Die richtige Anzahl Umzugskartons finden

Die passende Menge finden - ein heikles Thema. Wie viele Umzugskartons brauche ich? Wenn die Anzahl zu gering ist, werden Sie sich tierisch ärgern. Dadurch sind Sie gezwungen einen Extragang zum Baumarkt zu machen. Andererseits ist es auch nicht vorteilhaft, viele Umzugskartons am Ende des Einpackens in der Ecke stehen zu haben. Grundlegend ist es besser zu viele Umzugskartons als zu wenig Kartons zu organisieren. Wir versuchen Ihnen je nach Größe und Personenanzahl Ihrer Wohnung einen Überblick zu geben wie viele Umzugskartons Sie am besten besorgen sollten. Jeder Haushalt ist anders und kann aus diesem Grund eine stark unterschiedliche Anzahl Umzugskartons benötigen.

Wichtige Faktoren für die passende Menge sind folgende Merkmale.

  • Anzahl Personen im Haushalt
  • Größe der Wohnung
  • Keller- und Lagerräume
  • Zeit die man bereits in der Wohnung lebt

  • Tipp: Nutzen Sie einen Kartonrechner

    Einen sehr praktischen Kartonrechner bietet Immobilienscout24. Dort können Sie die Anzahl an Personen, Räumen sowie die Wohnjahre eintragen. Der Rechner gibt Ihnen einen guten ersten Hinweis darüber, wie viele Umzugskartons Sie wahrscheinlich benötigen werden.

    Umzugstipp: Ausmisten vor dem Umzug kann befreiend sein und spart Ihnen viel Zeit beim Umzug. Tipps zum Ausmisten findest du in unserem Artikel über Umzugstipps oder bei den Kollegen von Umziehen.de

    Berechnung Umzugskisten nach Anzahl Personen

    Die erste Methode verwendet die Anzahl der im Haushalt lebenden Personen. Als Faustformel können 25-30 Umzugskartons pro Person angenommen werden. Die Anzahl an Kartons nimmt ab je mehr Personen zusammen leben. Der Grund dafür liegt darin, dass Utensilien wie Teller, Besteck oder auch Bücher geteilt werden und somit keinen doppelten Platz im Umzugskarton benötigen. Für ein WG-Zimmer kann mit rund 15-20 Umzugskartons gerechnet werden. Ein einfacher Single-Haushalt benötigt 35-40 Kartons, abhänging von der Zeit die man in der Wohnung verbracht hat. Wie bereits gesagt rechnet man bei Mehrpersonenhaushalten mit etwas weniger Kartons. Rund 20-25 Umzugskartons pro erwachsener Person und rund 10 Kartons pro Baby/Kleinkind sollten ausreichend sein.

    • Single Haushalt mit 2 Zimmern: 30-40 Umzugskartons
    • Familie mit 2 Kindern und 5 Zimmern: 80-100 Umzugskartons

    Anzahl Umzugsboxen nach Größe der Wohnung

    Neben der Berechnung abhängig von der Personenanzahl kann der Bedarf an Umzugskartons auch mithilfe der Wohnungsfläche ermittelt werden. Bei dieser Methode rechnen Sie mit einem Umzugskarton je Quadratmeter. Wir nehmen an, dass die Wohnung 70qm hat, somit rechnen wir auch mit 70 Umzugskartons. Beachten Sie bitte, dass diese Methode deutlich ungenauer ist als die Berechnung anhand der Personenanzahl. Zudem sollten Sie nicht vergessen, Kellerräume oder weitere Lagerstellen in die Berechnung aufzunehmen.

    Kauftipps für Umzugskartons

    Für eine Wohnung mit einer Fläche von 60 Quadratmeter können schnell bis zu 50-80 Kartons zusammenkommen. Bei Preisen von bis zu 3 Euro pro Stück ergibt das eine stattliche Summe, die viele bei der Kostenaufstellung ihres Umzugs nicht einplanen. Gerade in Baumärkten sind die Preise deutlich höher im Vergleich zu Onlineanbietern. Daraus ergibt sich eine sinnvolle Alternative: Umzugskartons mieten um Geld zu sparen. Der Vorteil dabei ist, dass die Kartons nicht erst abgeholt werden müssen, sondern direkt nach Hause geliefert und auch abgeholt werden.

    Um möglichst früh mit dem Packen beginnen zu können, sollten die Umzugskartons im besten Fall schon Wochen vor dem Umzug besorgt werden. Ausserdem solltest du dich auch frühzeitig um die Besorgung von passendem Packmaterial kümmern. Nach dem Umzug stellt sich wohl für die meisten die Frage, wo die benutzten Kartons nun verstaut und gelagert werden können. Das Problem der Entsorgung entfällt bei einer Leihe. Vor dem Verpacken: empfindliche Kleinteile mit Luftpolsterfolie einwickeln. Nur so sind zerbrechliche Güter in den Kartons bruchsicher verpackt.